Echt gute Gründe für eine psychologische Begleitung mit Eseln

 

Esel sind wundervolle Tiere. Spätestens, wenn man einmal einen Esel kennenlernen durfte, wird man nie wieder jemanden als “dummen Esel” bezeichnen wollen. Und überhaupt ist dieser Ausdruck vollkommen unberechtigt. Denn Esel sind alles andere als störrisch, dumm oder stur. Wenn dann sind sie meinungsstabil.

 

Ihre Herkunft und ihr natürlicher Lebensraum macht Esel zu überaus vorsichtigen und sensiblen Tieren. Ihre Eigenschaften ermöglichen es ihnen, Stimmungen, Gefühle und Emotionen anderer Lebewesen ganz genau wahrzunehmen. Um einen Esel zu führen oder mit ihm zu arbeiten, braucht es Konzentration, Achtsamkeit und Authentizität. Achtsamkeit mit dem Tier, aber auch mit sich selbst. Und Konzentration auf das Tier und sich selbst. Authentizität als Reflektionshilfe.

 

Was bringt dir ein ganzheitliches Coaching oder eine psy. Begleitung mit eseliger Unterstützung?

 

Ein Coaching mit Hilfe der Langohren ermöglicht nicht nur die direkte Reflektion des eigenen Verhaltens oder ein bestimmtes Thema, dass dich gerade beschäftigt, sondern fährt dich runter. Alltag war gestern und Entschleunigung ist aktuell angesagt. Du und der Esel/Maulesel und eine gemeinsame Aufgabe, das schafft Verbundenheit. Bewegung, die frische Luft und dein achtsames Arbeiten mit dir, mir und der Fellnase, fühlt sich schnell sehr gut an. Du chillst deine Mitte und findest dich dabei wieder.

 

Unsere gemeinsame bewusstseinsfördernde Arbeit mit den Eseln oder auch den Mauleseln hat mehr wie nur einen Erholungseffekt. Du lernst in kurzer Zeit dein Verhalten zu reflektieren und die Esel helfen schnell dabei störende Verhaltensmuster aufzuzeigen, die dich nicht weiterbringen oder gar blockieren. Sie spiegeln oft dein Inneres und schaffen so die Möglichkeit, das zum Vorschein zu bringen, was gerade gezeigt werden möchte. Das Ergebnis fühlst du sofort und gehst gestärkt und glückselig nach Hause. So einfach könnte es sein...